Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta Malteserorden

Order of Malta

Religiöses Oberhaupt und Fürst des Malteserordens

Der Großmeister wird aus den Reihen der Professritter vom Großen Staatsrat auf Lebenszeit gewählt. Nach der Verfassung hat sich der Großmeister als Ordensoberhaupt und Souverän gänzlich dem Gedeihen der Ordenswerke zu widmen und muss allen Ordensmitgliedern ein Vorbild religiöser Pflichterfüllung sein. Der Großmeister übt die höchste Amtsgewalt aus. Im Zusammenwirken mit dem Souveränen Rat obliegt es dem Großmeister, gesetzliche Regelungen zu erlassen, die nicht von der Verfassung vorgesehen sind, Regierungsakte zu verkünden, das Schatzamt zu verwalten, internationale Vereinbarungen zu ratifizieren und das Generalkapitel einzuberufen. Dem Großmeister gebührt der Titel Hoheit und Eminenz. Die Staaten, zu denen der Orden diplomatische Beziehungen unterhält, räumen dem Großmeister die Vorrechte, die Immunität und Ehrenbezeugungen ein, die Staatsoberhäuptern zustehen. Von der Katholischen Kirche wird ihm der Rang eines Kardinals zuerkannt. Der Großmeister residiert am Sitz des Ordens, im Magistral Palast in Rom.

Der Grosse Staatsrat hat am 2. Mai 2018 in Rom Fra’ Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto, der seit April 2017 Statthalter des Grossmeisters war, zum 80. Grossmeister des Souveränen Ritter- und Hospitalordens vom heiligen Johannes von Jerusalem von Rhodos und von Malta (kurz: Malteserorden) gewählt. Der Grossmeister ist auf Lebenszeit gewählt. Er ist die höchste spirituelle und weltliche Autorität des Ordens.

 

Grossmeister Fra‘ Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto

Fra‘ Giacomo wurde 1944 in Rom geboren. Er hat einen Abschluss in Geisteswissenschaften der Universität Rom mit dem Spezialgebiet christliche Archäologie sowie Kunstgeschichte und bekleidete akademische Positionen an der Päpstlichen Universität Urbaniana, wo er Altgriechisch unterrichtete.

Er war außerdem Chefbibliothekar und Archivar für die bedeutenden Sammlungen des Instituts und veröffentlichte eine Reihe von Aufsätzen und Artikeln zur Kunstgeschichte des Mittelalters.

Er wurde 1985 Mitglied des Souveränen Malteserordens und legte 1993 das feierliche Gelübde ab. Von 1994–1999 war er Großprior von der Lombardei und Venedig und von 1999 bis 2004 Mitglied des Souveränen Rates.

Auf dem Generalkapitel 2004 wurde er zum Großkomtur des Ordens gewählt und nach dem Tod des 78. Großmeisters Fra’ Andrew Bertie zum ad interim Statthalter des Großmeisters berufen. Seit 2008 ist Fra’ Giacomo Dalla Torre Großprior von Rom.

Ende April 2017 wurde Fra’ Giacomo zum Statthalter des Grossmeisters gewählt, ein Amt das er bis zu seiner Wahl zum 80. Grossmeister am 2. Mai 2018 innehatte.

Souveräner Malteserorden Schweiz

Generalsekretariat

Kommende, Postfach, 6260 Reiden - Schweiz

info@ordredemaltesuisse.org, Tel. 062 758 11 44